Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

la lunala luna   Atelier SUe             


ich wollt, ich wär ein garten

ich wollt, ich wär ein garten!
dann würd ich blühen

in allen farben des regenbogens
sonnenblumengelb

wandelröschenorange

geranienrot

veilchenlila

ritterspornblau
grasgrün

ich wollt, ich wär ein garten!
dann würd ich früchte tragen

in vielerlei art
saftige birnen

knackige äpfel
zwetschgen und pflaumen

harte nüsse

süße trauben

beeren klein und zart


ich wollt, ich wär ein garten!

dann würd ich fröhlich feiern

tag für tag
mit den zwitschernden vögeln
fleißigen bienen

emsigen ameisen

flinken eichhörnchen
schillernden käfern

tiefschürfenden maulwürfen

ich wollt, ich wär ein garten!
dann würd ich mich laben

und dankbar gütlich tun
an des morgens tau
der wärmenden sonne
dem erfrischenden regen
dem lauen wind

der kühlenden nacht

mond und sterne bestaunen


ach, wär ich doch so ein garten!
dann wär gott mir ganz nah

weil er gerne dort verweilt

freudig um sich schaut
still lauscht

genüsslich riecht und schmeckt

fröhlich mitfeiert
barfuß darin spazieren geht
und seine spuren hinterläßt!
                                           
                                               (SUe 2007)